Was ist ein Teilzeitstudium?

Das Teilzeitstudium ermöglicht es Ihnen einen universitären Abschluss zu erreichen, auch wenn ein Vollzeitstudium nicht möglich ist (bspw. für arbeitende Studierende, Studierende mit Kindern, Studierende, die Angehörige pflegen etc.).

Das Teilzeitstudium hat eine Regelstudienzeit von 12 Semestern im Bachelor- (Vollzeit: 6 Semester) und 8 Semester im Masterstudium (Vollzeit: 4 Semester) und ist so gestaltet, dass Sie mit der doppelten Regelstudienzeit den halben Studienaufwand pro Semester studieren. In der Regel haben Sie so genügend Zeit für bspw. die Kinderbetreuung.

Pro Semester erwerben Sie im Durchschnitt 15 Leistungspunkte (LP) anstatt 30 LP. Diese Leistungspunkte verteilen sich je nach Semester und der belegten Module auf die Teilnahme an wöchentlichen Veranstaltungen, Kompaktseminaren sowie Prüfungsleistungen zu diesen Veranstaltungen. Studienverlaufspläne für ein Teilzeitstudium finden sich in den Prüfungsordnungen des jeweiligen Studienganges.

Stand: 02/2018

 

 

Kommentieren nicht möglich